Erbausschlagung

I. Überlick

Die Ausschlagung ist die gegenüber dem Nachlassgericht abzugebende Erklärung des Erben, die Erbschaft nicht annehmen zu wollen.

Die Ausschlagung der Erbschaft muss innerhalb einer sechswöchigen Ausschlagungsfrist ( Frist : 6 Wochen ) erklärt werden.

Die Frist beginnt, wenn der Erbe vom Erbanfall und dem Grund seiner Berufung (= Testament, Erbvertrag oder gesetzliche Erbfolge) zuverlässig Kenntnis erlangt. Wird die Erbschaft ausgeschlagen so wird der Ausschlagende so behandelt, als sei ihm die Erbschaft von Anfang an nicht angefallen. MEHR...

ErbausschlagungErbausschlagung
Erbausschlagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument [12.5 KB]

Bürozeiten :
Montags bis Freitags:
08.00 - 12.00 Uhr und
14.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch: Nachmittag
ab 12.00 Uhr geschlossen

Termine : nach Vereinbarung
bei Bedarf auch außerhalb der festen Bürozeiten
bei Bedarf auch außerhalb der Büroräume, z.B.
im Pflegeheim, im Krankenhaus, zu Hause